Vinyasa Yoga Moves

 

  «DIE WAHREN URSACHEN DER ZUFRIEDENHEIT

  UND DER ERFÜLLUNG MÜSSEN WIR IN UNS SELBST SUCHEN»    

(DALAI LAMA)


Die Welt, in der wir leben, ist voller Reize und Informationen, sie ist geprägt von Hektik, Konkurrenz und Stress. Jeder Mensch braucht aber einen Ort, an den er sich zurückziehen kann. Einen Ort, wo er sich wohl fühlt und erholen kann. Eine Zeit in der er sich regeneriert und seine Energiereserven auflädt.  Eine Umgebung der Stille und für die Wahrnehmung der innerlichen Signale. Lass uns gemeinsam diesen magischen Ort finden.


YOGA

Krishnamacharya, einer der bedeutensten Yogagelehrten unserer Zeit, nannte Yoga „Das Beste was Indien der Welt geben konnte“. Mit Unterstützung von Prominenten wie Sting, Madonna, Julia Roberts, Anthony Kiedis oder Gwyneth Paltrow findet so ein jahrtausend altes System von Körper-, Atem-, und Bewusstseinsübungen einen Platz in der modernen westlichen Welt.

Yoga als reine Körperübung zu verstehen, die die Beweglichkeit fördert, die Muskeln kräftigt, die Faszien dehnt, Körperspannungen löst und sich auch sonst positiv auf die körperliche Verfassung (Immunsystem, Herz-Kreislauf-System) auswirkt, ist zu einfach. Yoga geht viel weiter, viel tiefer. Durch Yoga findet man Abstand vom Alltag, man findet innere Ruhe und Ausgeglichenheit. Yoga fördert Eigenschaften wie Stärke, Gelassenheit und Achtsamkeit und bringt Körper; Geist und Seele ins Gleichgewicht.

Vinyasa (Power) Yoga ist eine dynamische Yogaform, die eine gezielte Verbindung zwischen Körperbewegung und Atmung herstellt und bewusst spirituelle Aspekte des Yoga nicht in den Vordergrund stellt.

Move, Breathe  and Smile.

 

 MEDITATION

Meditation ist eine Reise ins Innere zu unserem Selbst und hilft, den gegenwärtigen Augenblick bewusst zu (er)leben. Körper und Psyche sind eng miteinander verbunden und beeinflussen sich gegenseitig. Wir Menschen sind ziemlich kopflastige Wesen und unser Geist ist ständig mit Erinnerungen, Problemen und Grübeleien beschäftigt.

Darüber hinaus machen permanente Gedanken an Fehler, Misserfolge und Schicksalsschläge das Leben nicht glücklicher, sie stressen uns eher. Man nennt diesen rastlodn Geist „monkeymind“. Thich Nhat Hanh beschreibt es treffend mit den Worten:  

Wir werden in die Vergangenheit zurückgeworfen und in die Zukunft hineingezerrt.

Achtsamkeitsmeditation bezeichnet eine Praxis, bei der der Geist anhaltend im gegenwärtigen Moment versammelt wird. Man richtet seine Aufmerksamkeit auf Körperempfindungen, Gefühle oder Gedanken, um sie mit Offenheit, Akzeptanz und Neugierde wahrzunehmen, ohne ihnen nachzugehen, sie zu verurteilen oder sie abzulehnen. Meditierende lernen ihre eigene Gefühls- und Gedankenwelt kennen und durchschauen auf diesem Weg Denk- und Verhaltensmuster. So kann man die Verarbeitung von Gefühlen und die Sichtweise auf sie verändern. Die Achtsamkeitsmeditation kann das Wohlbefinden verbessern und die Lebensqualität steigern.

Studien haben gezeigt, dass die Achtsamkeitspraxis die Funktionen des Immunsystems verbessert, den Blutdruck senkt und den Cortisollevel reduziert. Sie hilft darüber hinaus bei Schmerzen, Stress und ADHS.

 

Vitalmassagen

No. 1 Thai Yoga Massage

Die traditionelle Yoga Massage stammt aus Thailand und heißt dort Nuad Phaen Boran. Es ist eine Verbindung aus passivem Yoga  und Akupressur, d.h. es werden die Energielinien im Körper angeregt.

„Wir geben nur Impulse in ein System, das sich aufgrund seines Vermögens, sich selbst zu regulieren, in einen ausbalancierten Status zurückbringt.“ (Joachim Schulz)

No. 2  - Shiatsu

Shiatsu hat ihre Wurzeln in der TCM. Mittels Hand- und Fingerdruck werden die Selbstregulierungskräfte des Körpers angeregt.

Mehr über Vital Massagen hier.


Link zu über mich

Link zu den Kursen



8576